Musikkonzerte mit Kindern?

Musikkonzerte mit Kindern?

Sommerzeit ist Open-Air-Zeit! Musikkonzerte mit Kindern? Fragt sich nur: mit Kids aufs Konzert? Ein heißes Thema – nicht nur wegen der Temperaturen. Wir checken mal Pro und Kontra und geben praxistaugliche Tipps.

Stimmungs-Check

Musikkonzerte mit Kindern? Als Erstes stellt sich die Frage: Will der Nachwuchs seinen Star sehen, oder wollen die Eltern ihre Sprösslinge in die eigene Musikszene einführen? Ist Letzteres der Fall, sollten die Großen gut überlegen, ob ihre Kinder und diese Veranstaltung wirklich zusammenpassen. Denn ein Wacken-Open-Air ist kein Mark-Forster- Konzert! Und auch die coolsten Kids fühlen sich bei andauernder Lautstärke, Menschen Gedränge, Betrunkenen und versifften Toiletten nicht wohl. Meist ist dann auch der Festivalspaß für die Eltern hinüber! Deshalb nicht vergessen: Eigenes Klopapier und Desinfektionsspray einpacken!

Musikkonzerte Alters-Check

Da offensichtlich nicht alle Eltern ausreichend darüber nachdenken, geben mittlerweile viele Veranstalter eigene Altersbeschränkungen heraus: Kinder unter sechs bzw. acht Jahren werden meist nicht aufs Gelände gelassen! Dazu ist gesetzlich geregelt, dass U-16-Kids von einem Erwachsenen begleitet werden müssen. Sind dies nicht die eigenen Eltern, muss eine schriftliche Erziehungsbeauftragung, auch bekannt als „Mutti-“ oder „Party-Zettel“ (Formulare im Internet oder beim Veranstalter), ausgefüllt und zusammen mit einer Ausweiskopie der Eltern mitgeführt werden. Letzteres müssen auch „alleintanzende“ 16- und 17-Jährige dabeihaben!

Kinder Gesundheits-Check

Musikkonzerte sind laut – bis zu 100 Dezibel! Doch schon ab 85 kann es im Ohr zu Störungen kommen, und Kinderohren sind viel empfindlicher. Deshalb: Niemals direkt vor die Boxen stellen – auch wenn der Knirps hinten schlechter sieht! Und: Kinder mit gutem Gehörschutz ausstatten! Sogenannten Kinder-Kapselgehörschutz gibt es in vielen Farben und größenverstellbar. Zum Wechseln sollten auch spezielle Kinder-Ohrstöpsel in den Festival-Beutel. Und dann immer wieder kontrollieren, dass alles gut sitzt und schützt!

Kind mit Kopfhörer

Regel-Check

Auf einem großen, unübersichtlichen Gelände sollten die Kleinen wirklich IMMER bei den Erwachsenen bleiben. Falls dennoch jemand verloren geht: Vereinbaren Sie vorher einen Treffpunkt, und dass sich das Kind an einen Festival-Ordner wendet (vorher zeigen!).

Ausstattung für Musikkonzerte mit Kinder

Freizeit-Bag-Musikkonzerte
Freizeit-Bag
Notizbuch- Musikkonzerte
Notizbuch
Kinder Gehörschutz- Musikkonzerte
Kinder-Gehörschutz

Damit alles Wichtige mitgenommen werden kann. „Mermaid at heart“ Freizeit-Bag von Trendhaus.

Wer ein Autogramm ergattern möchte benötigt ein Notizbuch. „Mermaid at heart“ von Trendhaus.

Kinder-Gehörschutz „Muffy“ in Pink und Blau, größenverstellbar, einklappbar und robust von Alpine.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top