Testbericht: BOLD Schulranzen von LÄSSIG

Christof ist Pädagoge und Familienvater und hat sich zusammen mit seinen Kids den Schulranzen BOLD* von LÄSSIG für uns einmal genauer angeschaut:

Neue Zeiten, neue Schulranzen

Ich war gerade im Keller und habe dort nach meinem alten Schulranzen gesucht. Nach wirklich langem Suchen bin ich fündig geworden: Mein alter Schulranzen, grün mit blauen Nähten. Drin steckt mein Rucksack. Ziemlich runtergewirtschaftet. Außerdem die alte Ledertasche, die ich meinem Opa abgeluchst hatte. Ich nehme sie mit nach oben und zeige sie Yade und Leonard. Beide müssen lachen: “Mit sowas bist du in die Schule gegangen? Voll peinlich!”

Ok, das mag nicht mehr auf der Höhe der Mode sein (war ich noch nie), aber ich fand’s gut. Natürlich gelten heute an Schulranzen andere Ansprüche. Der alte Schulranzen trägt sich wie ein Pressspan-Kasten auf dem Rücken. Der Rucksack fällt auseinander, die Ledertasche sieht auch nicht mehr toll aus.
Zum Vergleich habe ich den neuen Schulrucksack von LÄSSIG da: “BOLD” heißt er. Yade (5. Klasse) und Leonard (1. Klasse) sind nicht zufällig da, sie sind meine Cheftesterin und Cheftester. Also sehen wir uns den neuen Rucksack mal genau an.

Erster Eindruck vom BOLD – optisch ansprechend!

Yade meint, der BOLD gefällt ihr gut, nimmt ihn sofort in Augenschein. Die Farbe (“Blue”) spricht sie an, sie bemerkt Neon-Applikationen und erkennt den praktischen Effekt: Erkennbarkeit erhöhen auf dem Schulweg. Sie macht den Rucksack auf, die vielen Fächer und ihre Größenunterschiede lassen sie erstmal erstaunen. Aber sie findet sofort hier praktische Fächer fürs Handy und dort Staumöglichkeiten für Schlüssel. Auch Leonard findet sich intuitiv zurecht mit dem Rucksack. Außerdem dabei sind das große Federmäppchen und ein passender Zip-Bag für Sportsachen. Wirklich bemängelt wird nur die große Anzahl an Schnallen und Gurten.
Erste Runde: 4/5 Punkten

5 Fakten zum BOLD Schulrucksack

Der Rucksack wird fair, sozial, umweltfreundlich und vegan produziert. Das verwendete Polyester ist recycelt. Also absolut tauglich für Eltern, denen diese Themen wichtig sind!
LÄSSIG hat den Rucksack für SchülerInnen ab der 5. Klasse gedacht. Die Größe und der Look sind absolut logisch gewählt. Für unseren sehr großen Erstklässler Leonard (130cm) wäre er aber auch geeignet.
Man kann mit Sicherheit sagen, dass der erste Eindruck richtig gut ist. Optisch und haptisch stimmt das Bauchgefühl sofort!
Zum BOLD gibt es sehr viel Zubehör: Sportbeutel, Federmäppchen, Geldbeutel, Trinkflasche und sogar Regenschutz. Alles cool im Design und praktisch in der Ausführung – man kann sich sein individuelles Schulrucksack-Set zusammenstellen!
Er kommt in sechs verschiedenen Farben: Black, Spots Blue, Blue, Edges Grey, Curve Sage, Leaves Caramel. Hier ist für alle Mädchen und Jungs was dabei!

Cheftesterin Yade packt ein

Yade leert ihren eigenen Rucksack aus und fängt an, den BOLD zu befüllen. Dabei reden wir über ihre Eindrücke und vergeben Punkte.

LÄSSIG Schulranzen

Stauraum:
Alles, was sie für den nächsten Tag in der Schule mitnehmen müsste, passt mit Leichtigkeit in den Rucksack. Wir nehmen noch ein paar andere Bücher dazu und stecken eine Brotdose und Kopfhörer mit ein. Das lässt sich alles sinnvoll und materialschonend (#Eselsohren) verstauen. Und es wäre noch Luft.
Yade sagt: 5/5 Punkten

LÄSSIG Schulranzen

Gewicht und Tragekomfort:
Yade bemerkt, dass das Eigengewicht des BOLD etwas schwerer ist als das ihres eigentlichen Rucksacks. Beim Aufsetzen merkt sie aber sofort, dass sich das Gewicht sehr gut verteilt. Nach mehreren Runden durch die Wohnung steht fest: der BOLD trägt sich sehr bequem. Auch Erstklässler Leonard kann den Rucksack gut tragen.
Cheftester sagen: 4,5/5 Punkten

LÄSSIG Schulranzen

Aufbau und Fächer:
Es gibt wahnsinnig viele Fächer, teilweise extra versteckt für Wertsachen etc. Das wirkt auf mich super stimmig und sinnvoll. Die Cheftesterin meint allerdings, dass ihr das zu viele seien, ihr wären weniger und größere Fächer lieber. Dann “versteckt” man nicht versehentlich etwas.
Sie vergibt: 3/5 Punkten

LÄSSIG Schulranzen

Look:
Die Broschüre findet den Rucksack “cool”. Yade…Trommelwirbel…stimmt zu!! Ihr gefallen die Farben und die Tatsache, dass die Muster und Motive nicht zu aufdringlich sind, sehr gut. Sie würde sich bei der Farbe für Curve Sage entscheiden. Leonard wäre für Blue. Beide sind begeistert von der Optik. Außerdem ist Yade sich ziemlich sicher, dass man so einen Rucksack locker bis in die 7. Klasse tragen kann. Also nicht nur für Kinder, sondern auch für Teenager geeignet.
Klare Sache: 5/5 Punkten

Fazit

Da stimmt wirklich vieles. Für Kids ist der Aspekt der Umweltverträglichkeit vielleicht zweitrangig, aber für uns Erwachsene spielt das schon eine Rolle, will man doch beim Kauf auch ein gutes Gewissen haben. Dieses wird auch gefördert durch den hohen Tragekomfort: trotz ein wenig höherem Gewicht wirkt das alles rückenschonend und ergonomisch. Und auch die Tatsache, dass nicht zum nächsten Schuljahr gleich der nächste Rucksack gekauft werden muss, weil der alte uncool aussieht, ist ein positiver Faktor.
Aber letztendlich zählt die Meinung von Cheftesterin Yade und Cheftester Leonard. Beide Kinder sind wirklich begeistert vom BOLD-Rucksack. Von der Optik übers Einpacken bis zum Tragen punktet der Rucksack bei beiden. Und dann kommt noch die größte Auszeichnung: Yade hätte sich diesen Rucksack zum Wechsel in die 5. Klasse auf jeden Fall ausgesucht, da ist sie sich sicher! Und auch Leonard möchte den Rucksack am liebsten gar nicht mehr hergeben.

*Der Schulranzen wurde uns für den Produkttest von LÄSSIG zur Verfügung gestellt.

Dich hat das Test-Ergebnis von Christof, Yade und Leonard überzeugt? Dann schaue doch mal bei vedes.com vorbei und lasse dich von den Schulranzen und passendem Zubehör von Lässig inspirieren.

Großes interview mit Franziska van Almsick

Franziska van Almsick

“Franzi” ist eine der beliebtesten und bekanntesten Sportlerpersönlichkeiten Deutschlands und eine weltweit bekannte Schwimmlegende.
Weiterlesen

2 Kommentare zu „Testbericht: BOLD Schulranzen von LÄSSIG“

    1. Hallo Frau Hilger,

      Sie wurden soeben aus unserem Newsletter ausgetragen.
      Möchten sie uns vielleicht mitteilen warum Sie kein Interesse mehr an unserem Newsletter haben?

      Danke und herzliche Grüße
      Ihr VEDES-Team

Kommentarfunktion geschlossen.

Nach oben scrollen