Sinneszeichen

Von allen Sinnen

Spieletipps zur Förderung der Sinnesorgane:

„Blinde Kuh“ ist ein Klassiker. Wir haben noch mehr spannende Spielideen rund ums Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Tasten. Sie schulen die Sinne und noch mehr.

SEHEN | Schau hin, schau weg

Auf dem Tisch, in einer Schachtel oder in der Zimmerecke befinden sich verschiedene Gegenstände. Die Kinder dürfen sie sich einige Zeit ansehen und schließen dann die Augen. Nun verändern Sie (möglichst geräuschlos) die Anordnung der Dinge: nehmen etwas weg, drehen etwas um, rücken etwas zur Seite. Dann machen die Kinder die Augen wieder auf und müssen erraten, was sich verändert hat. TIPP: Nach einigen Runden einfach mal nichts ändern. Ganz gewiss „sehen“ die Kinder trotzdem etwas, was anders ist!

RIECHEN | Nachtfalter-Spiel

Eine gerade Anzahl an Kindern: Eine Hälfte ist die Nachtfalter-Weibchen, die andere die -Männchen. Jedes Weibchen reibt sich mit einem anderen Duft ein (z. B. Rosenöl, Zitrone, Orange, Kokosfett, Basilikum, Knoblauch) und versteckt sich im Raum. Nun bekommt jedes Männchen einen dieser Düfte in die Hand und muss ausschwärmen, um sein Weibchen zu finden, also zuerschnuppern. TIPP: Nehmen Sie keine (chemischen) Düfte, die die Haut oder die empfindlichen Näschen der Kleinen reizen könnten.

HÖREN | Lausch-Lotto

Sie brauchen eine gerade Anzahl gleicher, undurchsichtiger Behälter mit Deckel (z. B. Filmdosen, Trinkjoghurtfläschchen, Ü-Eier oder Gewürzdosen). Füllen Sie die Behälter paarweise mit Dingen, die beim Schütteln unterschiedliche Geräusche machen: Sand, Kieselsteinen, Reis, Schrauben, einer Murmel, Holzstückchen, Papierschnipseln. WICHTIG: Die Geräusch-Pärchen müssen die gleiche Füllmenge haben. Dann durcheinander aufstellen, und los geht das Lausch-Lotto: Wer erlauscht die passenden Pärchen? Auflösung: Deckel auf und gucken!

SCHMECKEN | Blind essen

Ein Spiel, das nicht nur essfaulen und müden Kindern Appetit macht: Bereiten Sie (leckere!) kleine Häppchen vor und füttern Sie das Kind, das seine Augen geschlossen hält oder verbunden hat. Nun darf es raten: Ist das Apfel oder Birne? Was ist alles auf dem Brötchen drauf? Steigerung für große Kinder: Zusätzlich vorsichtig die Nase zuklammern und Speise-Paare in ähnlicher Konsistenz füttern (Banane/Avocado, Apfel/Paprika, Schoko-/Vanille-Pudding, Zitronen-/Orangenlimonade). Weil die Nase nicht mehr mitschmecken kann, wird die Unterscheidung schwerfallen!

TASTEN | Fühlpfad

Ob drinnen oder draußen, als einmaliges Spiel oder fest installiert: Beim Fühlpfad kann man Ratespiele machen oder einfach nur ganz genau die unterschiedliche Beschaffenheit von Materialien ertasten – mit Händen oder Füßen. Legen Sie dazu z. B. Sand, Steine, Schleifpapier, Schwämme, Tannenzapfen, Äste, Fell, Luftpolsterfolie, Watte und Moosgummi aneinandergereiht in Kartondeckeln auf einen langen Tisch oder als Barfußpfad auf den Boden. Dann Augen zu und fühlen, raten oder beschreiben: Ist es hart, weich, warm, kalt, kratzig, stachelig oder kuschelig?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top